"Fotografieren, das ist eine Art zu schreien, sich zu befreien - es ist eine Art zu leben."
- Henri Cartier-Bresson


Freitag, 13. Oktober 2017

Herbstportrait

Keine Kommentare:
Wenn der Herbst sich von seiner goldenen Seite zeigt, muss ich das unbedingt nutzen. Für die, die mir bereits länger folgen, habe ich heute ein bekanntes Gesicht im Beitrag.
Vor ein paar Wochen war ich wieder auf Entdeckungstour mit Lina. Dabei musste sie sich nicht nur mit Herbstlaub anfreunden, sondern wir haben auch eine andere sehr schöne Kulisse gefunden. Die Burg Lohra  im Norden Thüringens wird häufig für Hochzeitsshootings genutzt aber auch für uns war sie quasi perfekt. Das Licht, welches durch die Fenster der Kapelle fällt ist so schön, die Bilder müssen kaum bearbeitet werden.




Montag, 9. Oktober 2017

Cadiz

Keine Kommentare:
Wie versprochen gibt es noch weitere Bilder aus dem Urlaub. Die Gegend an der Costa de la Luz bietet so viele tolle Städte zu entdecken. Dabei sollte Cadiz immer ein Ziel sein. Sie gilt als älteste Stadt Europas und das merkt man im historischen Stadtkern. 
Ich hätte den ganzen Tag durch die kleinen Gässchen streifen können und wäre am liebsten gar nicht wieder gefahren. 



Wenn man Kathedralen und Kirchen mag, dann ist Cadiz definitiv die Richtige Adresse. Leider habe ich nicht den richtigen Moment abgepasst um mir alles von innen anzuschauen. Ich bin mir aber sicher, dass sich diese Gelegenheit noch einmal bieten wird. :)  



Hier seht ihr noch das Gewölbe des Theaters. Das wird Momentan umfassend Restauriert und wieder aufgebaut. Die Baustelle hat sich an einigen Stellen noch deutlich gezeigt, dafür war der Eintritt aber auch kostenlos. 


Auch das Meer und Strand hat Cadiz zu bieten. Ich würde also sagen, in dieser Stadt dürfte jeder etwas finden um einen schönen Urlaub zu erleben. 

Sonntag, 1. Oktober 2017

Costa del Luz I

Keine Kommentare:
Wie Versprochen präsentiere ich euch heute die ersten Bilder aus meinem Urlaub in Spanien. 
Ich bin sehr zufrieden mit der Wahl Andalusien und auch mit der Costa del Luz. Auch im September hatte ich perfektes Wetter. 
Zum einen konnte ich am Strand entspannen. Das Wasser war überall türkis und klar und der Sand war weich und sauber. Die besten Voraussetzung um sich voll und ganz einem Buch hinzugeben oder in die Wellen zu springen. 
Hier seht ihr Playa de la Barrosa (Chiclana de la Frontera) 
Und zum anderen konnte ich die Umgebung entdecken. 
Ich bin schon immer ein Fan von Altstädten, die quasi nur durch ihren Anblick Geschichte vermitteln. In dieser Gegend um die älteste Stadt Europas, Cadiz, bin ich in dieser Hinsicht vollkommen auf meine kosten gekommen, diese Bilder spare ich mir jedoch noch auf. 
Heute fange ich mit dem schönsten an. Die Atemberaubenden Sonnenuntergänge! 
Hier seht ihr die Burgruine von Sancti Petri. Sie gehört zu einem alten Fischerdorf
und ist in jedem Fall auch am Tag sehr sehenswert! 

Novo Sancti Petri 


Wenn ich die Wahl hätte, würde ich meinen Gin Tonic immer mit diesem Blick
und dieser Kulisse trinken.
 Zumal das Getränk auch sehr gut war! ( VAVÁ Playa La Barrosa)

Auch dieser Ausblick gehört zu der oben genannten Strandbar. 
Ich hoffe der erste Einblick in den Urlaub gefällt euch. Es folgt in nächster Zeit auch noch mehr - versprochen. 

Freitag, 29. September 2017

Willkommen zurück!

Keine Kommentare:
Hallo an alle verbliebenen Leser! 

Mein Blog stand still und auch auf meiner Facebookseite war ich nicht fleißig. Das liegt und lag zum einem daran, dass ich viel weniger Zeit für meine Leidenschaft hatte aber auch daran, dass ich das Interesse an meinem Blog verloren habe. 
Nun hab ich gesehen, dass es trotz meiner Inaktivität Aufrufe gibt. Außerdem haben sich in letzter Zeit wieder einige Bilder angesammelt. 
Das heißt: Ich bin wieder aktiver und bleibe es hoffentlich auch!

Gestartet wird mit einem Urlaubsbericht mit vielen Fotos aus Andalusien. :) 

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Reise in die Vergangenheit

1 Kommentar:
Hallo ihr Lieben,

bevor mein Studium so richtig angefangen hat, habe ich noch eine kleine Reise gemacht. Diese ging Richtung Karlsruhe. In der Umgebung gibt es verschieden Ruinen und ich habe zwei frühere Klöster besucht. Obwohl ich nicht religös bin, haben Kirchen und Klöster immer einen besonderen Charme. Zusätzlich dazu hatte ich wunderschönes Herbstwetter.

Zu erst habe zeige ich euch ein paar Bilder vom Kloster in Bad Herrenalb und Eindrücke aus dem Kurort. Obwohl der Ort größer ist, als Frauenalb ( in dem das zweite Kloster steht), ist die Klosterruine viel kleiner. Direkt dahinter ist allerdings eine evangelische Kirche, die man noch besuchen kann.

Klosterruine mit der Kirche im Hintergrund 

Was für eine Farbenpracht und das im Herbst


Hier seht ihr nun Bilder aus Frauenalb. Das Kloster, beziehungsweise die Klostermauern umspannten eine wesentlich größere Fläche. Die beiden Türme kann man schon gut von der Hauptstraße aus erkennen, so dass man den Ort kaum ausschildern muss. 
Zwischen den Mauern dieses Ortes würde ich gern noch einmal fotografieren, am liebsten am Abend, denn da ist sie beleuchtet. 



Bald habe ich noch kleine Impressionen aus Jena für euch. Ich hoffe die kleine Reise in die Vergangenheit hat euch gut gefallen. :)

Dienstag, 14. Oktober 2014

Neue Heimat - Jena

1 Kommentar:
Hallo ihr Lieben, 

vor kurzem bin ich nun in Jena angekommen, um dort zu studieren. Gleich am ersten Tag bin ich ein Stück gegangen und habe ein paar Herbstmomente eingefangen. 
Für mich eine tolle Möglichkeit um mich mit meiner neuen Umgebung vertraut zu machen. Ich mag Jena, für mich schon eine Großstadt und trotzdem alles nah und gut zu erreichen. 
Ich hoffe ich werde mich bald schon einem Volkslied anschließen und sagen: " In Jene lebt sich´s bene. 

Und nun meine ersten Eindrücke..:


Als ich dieses Bild aufnahm, sprach mich ein man an, was ich so intensiv fotografiere. Ich antwortete ihm, dass dort eine Spinne in den bunten Blättern sitzt, dies schien für ihn auf ein Biologieinteresse zu deuten. "Mit Biologie hat das alles überhaupt nichts zu tun, es macht mir einfach Spaß", dass war nicht die Antwort die er erwatet hatte. :D 

Um "Ihn" kommt man in Jena nicht herum. Für mich ist die "Keksrolle", der Jentower der perfekte Orientierungspunkt. 

Freitag, 8. August 2014

Dresden III

Kommentare:
Heute habe ich für euch den letzten Part der Dresden Bilder. Ein bisschen was von allem;).
Demnächst geht es dann nach Karlsruhe, da werden bestimmt auch Bilder entstehen.


Natürlich war ich auch bei dem Wahrzeichen Dresdens. Von drinnen dürfen ja leider keine Bilder gemacht werden, was wirklich sehr schade ist.



Nightlife 

Auch Stand kann man in Dresden finden. Aber nicht an der Elbe, sondern über den Dächern. 


Donnerstag, 31. Juli 2014

Dresden II - Zwinger

1 Kommentar:
Hallöchen! 

Da das Wetter gerade zu perfekt war, habe ich im Zwinger sehr viele Bilder gemacht. Aus diesem Grund werden sie in einen eigenen Post verpackt. 
Dresden ist eine unheimlich schöne Stadt, in der es so viel zu sehen gibt. Dementsprechend schwer fällt es mir nun eine Auswahl an Fotos zu treffen, ich hoffe ihr seid zufrieden. :) 

Wie ihr sehen könnt ist der Zwinger sehr beliebt. ;) 





HDR aus drei Belichtungen 

Montag, 28. Juli 2014

Dresden I - Lina

Keine Kommentare:
Hallo ihr treuen Follower ;) 
Wie ich bereits bei Facebook geschrieben habe, war ich ein paar Tage in Dresden. 
Den Ausflug habe ich allerdings nicht allein gemacht, wie schon so oft hat mich Lina begleitet. Da ich sie immer gern vor meiner Linse habe, gibt es auch aus Dresden einige Bilder von ihr. Mit diesem möchte ich beginnen. 
Wir hatten wirklich glück mit dem Wetter und deswegen sind eine menge Bilder entstanden. Ich werde also mehrere Posts verfassen. 


Spontan fiel uns dieser Baum am Zwingerteich auf. Super um uns gegenseitig
 darauf zu drapieren. :D 

Lina und Ich! Vor der wunderschönen Semper Oper. 
 Die beiden Folgenden Bilder entstanden in einer Kunstausstellung. Die ausgefallene Kunst war dabei aber gar nicht so inspirierend, mich faszinierte die Backsteinmauer viel mehr. Zusätzlich dazu war der Lichteinfall geradezu perfekt.



Dieses Bild entstand spontan beim Sightseeing 


Freitag, 13. Juni 2014

Ella♥

Kommentare:

Im Mai letzten Jahres ist ein kleines Mädchen in mein Leben getreten, welches mein Herz in der ersten Sekunde erwärmt hat. 
Das erste Jahr meiner Nichte Ella verging unheimlich schnell, zu schnell. 
In der Hoffnung, dass sie es später vielleicht einmal sieht, ein paar Aufnahmen von mir. 



Das erste Foto, welches ich aufnahm. Nur wenige Wochen alt. 
Es sollte noch dauern, bis diese kleinen Füße die ersten Schritte mit uns gemeinsam machen. 



Und auch getauft ist unser kleines "Sternchen", ganz ohne weinen. :) 
Und nun ist sie schon ein Jahr alt. Wenn sie auch manchmal quengelt oder weint, weil die Zähnchen drücken, sobald sie lacht, ist es das schönste auf der Welt :).